Wir empfehlen Dir, sicherzustellen, dass die Dateigröße so klein wie möglich ist, bevor Du die Datei zu Penta hoch lädst. DATEV empfiehlt, dass die Größe einzelner Belege 500 KB nicht überschreiten sollte. Die Maximalgröße für alle Dateien in einem Synchronisationsvorgang kann allerdings nicht größer sein als 20MB.


Bitte beachte, dass die Belege für einen Transfer mit einer Buchhaltungsanbindung über Penta nicht schreibgeschützt oder verschlüsselt sein dürfen, da sonst die Datenübertragung fehlschlägt.


In Zukunft werden wir Dir eine Warnung zukommen lassen, wenn die Dateigröße reduziert werden sollte. 


Mehr Informationen zur DATEV-Anbindung findest Du in unserem Blogartikel sowie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.