Für die Haftung Deiner UG gilt das GmbH-Gesetz. Gegenüber Gläubigern haftet die UG in der Regel nur mit ihrem Gesellschaftsvermögen.


Du als Gesellschafter haftest in der Regel nicht mit Deinem privaten Vermögen, jedoch gibt es Ausnahmen:


  • bei der sogenannten Durchgriffshaftung (zum Beispiel bei Schadensersatzansprüchen)
  • bei Verletzung der Regeln über das GmbH-Kapital
  • wenn Du einen persönlichen Kredit für die Firma aufnimmst
  • wenn Du eine Bürgschaft für die Firma eingehst


Du möchtest Penta gerne ausprobieren? 


Hier geht es zur Kontoeröffnung für Dich als Gründer