Die Resteinlage ist fällig, wenn dies in der Satzung bestimmt ist oder die Gesellschafterversammlung dies beschließt. Die Gesellschaft fordert dann die Resteinlage von dem/den Gesellschafter/n ein.


Sollte die GmbH in Insolvenz gehen, ist der Insolvenzverwalter sofort berechtigt, die Resteinlage einzufordern.


Du möchtest Penta gerne ausprobieren? 


Hier geht es zur Kontoeröffnung für Dich als Gründer